Dr. Walter Bleeker Biodiversitätsmanagement

Seit dem Jahr 2008 bin ich für die Fa. Saaten Zeller tätig. Dort bin ich für die Identifikation und Besammlung von Spenderflächen für regionales Wildpflanzensaatgut und die Betreuung der Vermehrungsbetriebe in den Ursprungsgebieten 1 (Nordwestdeutsches Tiefland), 2 (Westdeutsches Tiefland und Unteres Weserbergland) und 6 (Oberes Weser- und Leinebergland) zuständig. Wir besammeln und produzieren konsequent auf der Basis von 22 Herkunftsregionen (= Ursprungsgebiete). Das von einigen anderen Anbietern propagierte Konzept mit lediglich 8 Regionen reicht meiner Ansicht nach nicht aus um die ursprüngliche Biodiversität unserer letzten noch verbliebenen blütenreichen Wiesen nachhaltig zu schützen. Das Saatgut wird in der Regel per Hand aufgesammelt und anschließend von unseren Landwirten im Ackerbau vermehrt. Es werden ausschließlich in der jeweiligen Herkunftsregion weit verbreitete Arten besammelt und vermehrt, die auf der Positivliste für Regiosaatgut gelistet werden. Seltene oder nicht flächendeckend verbreitete Arten haben im Regiosaatgut nichts zu suchen. Ihre Ausbringung bedarf einer wissenschaftlichen Begleitung und einer in der Regel wesentlich höheren Herkunftsqualität.  

Sie interessieren sich für Regiosaatgut aus dem norddeutschen Raum. Gerne unterbreite ich Ihnen ein individuelles Angebot. 

 

Top